BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Siegerehrung und Neuauflage des Schülerwettbewerbs “Von Berlin nach Tokio”

Von Berlin nach Tokio? Und das Ganze im Laufschritt? Für Berliner Grundschülerinnen und -schüler eine durchaus lösbare Aufgabe. Fast 180.000 Kilometer legten vergangenes Jahr die Kinder von zwölf Berliner Grundschulen innerhalb von zwölf Tagen zurück. Das entspricht etwa der halben Strecke zum Mond. Und jetzt startet unmittelbar vor den Olympischen Spielen in Tokio die Neuauflage des Wettbewerbs.

 

Die Berliner DOG hat in Kooperation mit dem Verband Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) erneut 3000 Schrittzähler an zwölf Schulen verteilt, Mitte Juni wird dann gelaufen und gemessen. Zum Auftakt gab es jetzt noch eine Ehrung für die Schulen, die im vergangenen Jahr die besten waren. Möglich wurde diese enorme Leistung vor allem durch herausragenden Teamspirit. Denn die Lorbeeren schmücken nicht nur ein Haupt, aufs Treppchen gehören mehr als 3000 Berliner Kinder, die sich am letztjährigen Wettbewerb „Von Berlin nach Tokio – Unsere Schule schafft das zu Fuß!“ beteiligt haben. Die nachgeholte Siegerehrung fand in kleinem Kreis am 19. Mai 2021 im Goldberger Saal des VBKI statt – der ursprüngliche Termin musste wegen des Lockdowns verschoben werden. Stellvertretend für die drei Siegerschulen nahm Anke Wierschin-Titel, Schulleiterin der Wald-Grundschule, die Urkunden entgegen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 28. Mai 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen