BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Projekt „FairReden“ startet: DOG Berlin ruft zum Mitmachen auf

Zu einer demokratischeren Gesprächskultur will das Projekt „FairReden“ einen Beitrag leisten. Seit Ende Juli können junge Menschen aus Berlin im Alter von 13 bis 27 Jahren im Rahmen eines Wettbewerbs ihre Erfahrungen und Wünsche zum Thema (un)faire Gesprächskultur in Form von kreativen Formaten (z.B. Podcasts, Videos, Comics, Musik, Interviews, Theaterstücke, Lyrik etc.) einreichen. Die Deutsche Olympische Gesellschaft Berlin ist Partner des Projekts und ruft zum Mitmachen auf.

 

Eine offene, demokratische und vielfältige Gesellschaft lebt von einer fairen Gesprächskultur. Nur wenn Menschen mit gegenseitigem Respekt ihre Meinung äußern und sachlich um Lösungen streiten, bleibt unsere Gesellschaft zukunftsfähig. Eine wichtige Rolle spielt hierbei der Sport, der es wie kaum ein anderer Bereich der Gesellschaft schafft, Menschen verschiedener sozialer Hintergründe zu fairen Wettkämpfen zusammenzubringen.

 

Bis zum 1. November 2021, 20:00 können über die Website www.fairreden.berlin Beiträge eingereicht werden. Über die Preisträgerinnen und Preisträger entscheidet eine Jury, zu der unter anderem Markus Dröge (Bischof i.R.), Emel Kelahmetoğlu (Jugendmigrationsbeirat Berlin), Arthur Kießling (Student Politik und Wirtschaft) und Anabel Ternès (GetYourWings) sowie eine Persönlichkeit aus dem Sport gehören.

 

Herausragende Beiträge werden mit Preisen gewürdigt. Außerdem bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, im Abgeordnetenhaus von Berlin mit Politikerinnen und Politkern über ihre Anliegen zu sprechen. Die überzeugendsten Beiträge werden am 3. Dezember 2021 im Rahmen einer Preisverleihung bei ALEX Berlin präsentiert.

 

Die Idee für den Wettbewerb ist in der Arbeitsgruppe „Zusammenhalt“ des von der Stiftung Zukunft Berlin initiierten Berlin-Forums entstanden. Ein vielfältiger Trägerkreis organisiert und begleitet den Wettbewerb. Dazu gehören der Landesmusikrat Berlin, die Berliner Landeszentrale für politische Bildung, der Fußballverein FC Internationale Berlin 1980 e. V., die Bildungsplattform GetYourWings, Jugendvertreter verschiedener Institutionen, kirchliche Bildungsträger, Gangway e.V. – Straßensozialarbeit in Berlin, die Sportjugend Berlin und die Deutsche Olympische Gesellschaft Berlin.

 

Nachhaltig soll durch den Wettbewerb „FairReden“ eine vernetzte Community entstehen, die die Ideen und Forderungen der jungen Menschen in die Stadtgesellschaft trägt und sich weitergehend für eine faire Kommunikation in der Stadtgesellschaft einsetzt. So ist etwa die Veranstaltungsreihe „Im Gespräch mit …“ geplant, in deren Rahmen junge Menschen ihre Eindrücke und Anregungen mit Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport diskutieren können.

 

Informationen über das Projekt sind hier zu finden www.fairreden.berlin 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 02. August 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen