BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Brief des Präsidenten - August 2021

Liebe DOG-Mitglieder,

 

die Olympischen Spiele liegen hinter uns, die Paralympics laufen auf Hochtouren und in unserer Stadt nimmt der Sport wieder Fahrt auf. Gut so, vor allem hinsichtlich des Vereinssports in seiner ganzen Breite. Bei allen Einschränkungen und gemischten Gefühlen: Hoffentlich helfen uns die Spiele von Tokio dabei, neue Lust auf Bewegung zu wecken und erfolgreich anzuknüpfen an den Zeiten vor Corona.

 

Auch in der Berliner DOG sind wir schon mitten im Neustart. Wichtigster Termin dabei: Für Montag, den 25. Oktober 2021 um 18.30 Uhr werden wir zu einer Abendveranstaltung im Rahmen der Gesprächsreihe "Olympia hautnah" einladen, mit der wir zugleich das 70. Gründungsjubiläum unserer DOG begehen werden.

 

Thema der Veranstaltung wird die Zukunft der Olympischen Idee nach den Erfahrungen von Tokio und vor den Winterspielen in Peking sein. Ort: das AOK-Gebäude in der Wilhelmstraße 1 – also erstmals wieder real und analog, mit direkter Begegnung. Auf dem Podium: Vereins- und Verbandsvertreter, Athletinnen und Athleten. Bitte notieren sich den Termin schon einmal, die Einladung mit allen Daten folgt.

 

Schon am Dienstag, 14. September, 18.30 Uhr findet – veranstaltet gemeinsam von der Berliner DOG, dem Zentrum für deutsche Sportgeschichte und dem Berliner TSC  – in Räumen des Sportforums Berlin (Räume der Eishalle 1, Weißenseer Weg 53) eine Filmvorführung mit Diskussion zu Olympia 1964 in Tokio statt. Damals gab es die für lange Zeit letzte "gesamtdeutsche" Olympiamannschaft.

 

Über den Film "Die kalten Ringe" (wir zeigen die 90minütige Langfassung, die auch im Fernsehen noch nicht gelaufen ist) werden wir mit dem Autor Thomas Grimm und mit ehemaligen Berliner Olympiateilnehmern von 1964 aus beiden Stadthälften (Wolfgang Gödecke und Gerd Völker) diskutieren. Moderieren wird René Wiese vom Zentrum für Sportgeschichte. Anmeldungen (wegen Corona nötig, die Teilnehmerzahl muss begrenzt werden!) bitte bis zum 10. September unter 

 

Abschließend noch zwei Bitten.

 

Unser sehr aktives Mitglied Dr. Jan Hangebrauck engagiert sich für einen Hilfeaufruf aus Namibia. Die deutsch-namibische Gesellschaft tritt speziell an Akteure des Sports heran, benötigt werden insbesondere medizinische Hilfsgeräte. Der Link dazu: hwww.dngev.de

 

Der Landessportbund organisiert am Mittwoch, 1. September das Hearing des Berliner Sports zur Abgeordnetenhauswahl, wichtig für uns alle. Über YouTube kann man sich einschalten: https://youtu.be/IdvXOeKF6gE

 

Wir wünschen einen guten Start in die Herbstsaison. Bis bald. Die Berliner DOG bleibt aktiv!

 

Ihr Dr. Richard Meng

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 29. August 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen