BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

DOG Berlin fordert Bürgerinitiative “Pro Olympia”

Im Anschluss an die Saisoneröffnung der
Berliner Profimannschaften fordert die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) Berlin die Vorbereitung einer Bürgerinitiative für eine Olympiabewerbung der Hauptstadt.

 

Berlins DOG-Präsident Richard Meng: “Nachdem sich sowohl der Chef der Sportmetropole als auch der
Innensenator zur Saisoneröffnung sehr positiv zu Olympia in Berlin
positioniert haben, ist es an der Zeit, dass den Worten Taten folgen. Wenn die Abgeordnetenhauswahl hinter uns liegt und der neue Senat gebildet ist, sollte in der Stadt deshalb ein neuer Anlauf für Olympia in Berlin gestartet werden. Und weil die Initiative dazu aus der Stadt selbst kommen muss, schlagen wir die Gründung einer Bürgerinitiative Pro Olympia vor, in der sich alle zusammenfinden, die in Olympischen und Paralympischen Spielen eine große Chance für Berlin sehen – unterstützt
dann von möglichst vielen in der Berliner Politik.”

Meng knüpft damit an den Reden von Sportmetropole-Chef Kaweh Niroomand und von Innensenator Andreas Geisel (SPD) während der Saisoneröffnung im Olympiastadion an. Niroomand hatte sich für einen bürgerschaftlichen Vorstoß Pro Olympia ausgesprochen und Geisel hatte gesagt, die Stadtgesellschaft selbst müsse sich “bekennen”, wenn eine Bewerbung chancenreich sein solle. Dazu Meng: “Der Weg über einen starken Impuls der Zivilgesellschaft ist der einzig erfolgversprechende. Deshalb sollte er jetzt bald gegangen werden, falls Berlin im nächsten Vergabeverfahren nicht zu spät kommen will. Letztlich wird es eine Entscheidung des
deutschen Sports und der Bundesregierung sein, mit wem Deutschland einen neuen Anlauf für Olympia nimmt. Aber Berlin muss nun bald zeigen, dass die Hauptstadt dazu bereit wäre. Und dabei bleibt ja richtig: Mit Berlin wären die deutschen Chancen international sicherlich am größten.”

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 09. September 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen