BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Drumbo Cup: Berliner DOG ehrt beste Spielerin und besten Spieler

Spielübersicht, Technik, Teamgeist: Damit stachen Viola Basha (Grundschule an der Wuhlheide) und Julian Wenta (Schele Schule) bei der 47. Auflage des Drumbo Cups besonders heraus. Von der Deutschen Olympischen Gesellschaft Berlin wurden sie deshalb als „Beste Spielerin“ und „Bester Spieler“ geehrt. Überreicht wurde die Auszeichnung durch Dieter Krickow und Christopher Krähnert aus dem Berliner DOG-Präsidium. "Dieses Turnier und vor allem die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler hat einmal mehr gezeigt: Leistung macht Spaß. Obwohl es engagiert und beherzt zur Sache ging, war der Umgang der jungen Kickerinnen und Kicker miteinander stets fair und respektvoll", so Dieter Krickow und Christopher Krähnert.

 

Den Titel bei Deutschlands größtem Hallenfußballturnier für Grundschulen sicherten sich in diesem Jahr bei den Mädchen die Hermann Sander Grundschule sowie die Schele Schule bei den Jungen. Insgesamt 217 Berliner Mannschaften nahmen am Wettbewerb teil: 167 Jungenmannschaften und 50 Mädchenmannschaften aus rund 190 Berliner Schulen. Organisiert und unterstützt wurde der diesjährige Drumbo Cup vom Schulfußballausschuss Berlin, dem Berliner Fußball-Verband, dem Sportartikelhersteller Nike, den Bundesligaclubs Hertha BSC und 1. FC Union Berlin sowie der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Die Berliner DOG ist seit vielen Jahren bereits fester Bestandteil des Drumbo Cups.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 24. März 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen